Frontinus-Gesellschaft e.V.

Internationale Gesellschaft für die Geschichte
der Wasser-, Energie- und Rohrleitungstechnik
FRONTINUS-Gesellschaft

Pont du Gard, Frankreich

Home >> DE >>

„Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.“
Wilhelm von Humboldt

Die Frontinus-Gesellschaft

Entsprechend der elementaren Bedeutung der Versorgung mit Wasser und Energie und deren Transport über Leitungssysteme für die Menschheit ist es wichtig, dass das Wissen über deren Geschichte erhalten bleibt und weiter gefördert wird.

Die Frontinus-Gesellschaft unterstützt daher einschlägige Forschung, vermittelt das Wissen um die Geschichte der Wasser-, Energie- und Rohrleitungstechnik weiter, fördert junge Menschen, die auf diesem technikhistorischen Gebiet arbeiten, und bietet interessierten Menschen eine Informations- und Wissensplattform.

Mit dem Klick auf das Logo wechseln Sie zu Frontinus bei facebook

Frontinus bei Facebook
 

  • Zisternenkopf

    Zisternenkopf

  • Bodeneinlauf

    Bodeneinlauf

  • Steinrohrleitung

    Steinrohrleitung

  • Kanalleitung

    Kanalleitung

  • Bleirohre

    Bleirohre

  • Rohre aus Ton und Holz

    Rohre aus Ton und Holz

Neueste Nachrichten

Online-Vortragsveranstaltung Wintersemester 2021-2022

28.07.2021

Ab dem Wintersemester 2021-2022 veranstaltet die Frontinus-Gesellschaft eine Online-Vortragsreihe mit dem Titel „Thurst(da)y for Water History“. Fünf Vorträge sind für dieses Semester geplant.

Vortrag Mark Locicero: "The Waters and Drains of Volubilis: A Preliminary Assessment" 14.10.21

22.09.2021

Am 14. September 2021 findet um 18.00 Uhr (MEZ) der Online-Vortrag von Dr. Mark Locicero "The Waters and Drains of Volubilis: A Preliminary Assessment" statt. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Die 58. Frontinus-Mitteilungen sind im Juli 2021 erschienen

20.09.2021

Die 34 Seiten umfassenden neuen Frontinus-Mitteilungen wurden per E-Mail sowie per Post an die Mitglieder versendet - Auf Wunsch können sie in gedruckter Form bei der Geschäftsstelle angefordert werden. Hinzu kommen umfangreiche Anhänge.