Home | Kontakt | Impressum

Veranstaltungen

Publikationen

Portrait

Mitglied werden

Bibliothek




Links

Streifzüge

Die Frontinus-Gesellschaft ist ...

ein wissenschaftlicher Verein. Im Fokus der Aktivitäten steht die Geschichte der Wasserversorgung und Energietechnik. Seit über 30 Jahren

  • fördert die Frontinus-Gesellschaft Forschungsvorhaben
  • organisiert die Frontinus-Gesellschaft internationalen Wissenstransfer in Tagungen und Seminaren
  • informiert die Frontinus-Gesellschaft ihre Mitglieder über historisch Wissenswertes aus dem Energie- und Wasserfach
  • unterhält die Frontinus-Gesellschaft eine Präsenzbibliothek mit über 6.000 Titeln zur Technikgeschichte
Sie ist als gemeinnütziger Verein anerkannt.



In eigener Sache

Bitte an unsere Mitglieder

26. Mai 2015:
Die Frontinus-Gesellschadt möchte Ihre Mitglieder häufiger und kostengünstiger erreichen und informieren. Das geschieht einmal über die Webseite, für die wir aber in nächster Zeit keinen geschützten Mitgliederbereich einrichten können. Daher ist es wichtig, dass der Geschäftsstelle von allen Mitgliedern, die regelmäßig E-Mail benutzen, die aktuelle E-Mail-Adresse vorliegt. So können wir häufiger intern informieren aber auch auf Neuigkeiten auf unserer Website aufmerksam machen, als das per Briefpost möglich ist. Bitte senden Sie dazu eine kurze E-Mail mit Ihrer Anschrift zum Abgleich mit dem Mitgliederverzeichnis und Ihrer privaten E-Mail-Adresse an unsere Geschäftsstelle, Frau Petra Fricke info@frontinus.de.


Request to our foreign members

May, 26. 2015:
The Frontinus-Society likes to improve the correspondence with her foreign members and their information. At present it will take some time to prepare step by step the English version of our web site, and it is not possible to establish a protected member aerea. Therefore it is beneficial to keep contact via e-mail. So if you like to be informed more often by e-mail than it is possible by classical mail, please send a short e-mail with your actual address for comparison with our list of members, and your private e-mail to our secretary Mrs. Petra Fricke via info@frontinus.de.


Aktualisierung unserer Website

12. Mai 2015:
Bei der Erneuerung der Website werden zunächst auch nicht mehr aktuelle Informationen und Downloads beibehalten, um Störungen zu minimieren. Sollten Link-Inhalte nicht in einem neuen Fenster zur Ansicht geöffnet werden, sondern sofort eine Download-Anfrage erscheinen, so können Sie das in Ihrem Browser ändern unter "Extras - Einstellungen - Anwendungen - pdf-Vorschau".
Neue Meldungen werden mit Datum versehen und ältere Informationen nach und nach bereinigt.
Besten Dank für Ihr Verständnis.



Veranstaltungshinweise

1. August 2015:
Frontinus-Exkursion nach Regensburg 16. bis 18.Oktober 2015.
In diesem Jahr findet vom 16. bis 18. Oktober die technisch-historische Exkursion der Frontinus-Gesellschaft statt. Wir haben für Sie ein interessantes Programm zusammengestellt, mit dem wir Ihnen diesmal Sehenswertes in Regensburg und Umgebung vorstellen möchten. Hier erhalten Sie das Programm und das Anmeldeformular der Exkursion.
Über eine schnelle Rückmeldung bis spätestens 18. September 2015 würden wir uns freuen, da dies unsere weiteren Planungen erleichtert.


15. August 2015:
2016 feiert die Frontinus Gesellschaft ihr 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltet sie ein internationales archäologisches Symposium, zu dem wir Sie herzlich einladen. Tagungsort ist Trier, das kurz nach der Zeitenwende eine der wichtigsten römischen Reichsstädte in einem wirtschaftlich blühenden Umland war. Colonia Augusta Treverorum ist mit seinen bedeutenden römischen Bauwerken der ideale Rahmen für das Symposium, bei dem bekannte Wissenschaftler sowie jüngere Fachleute neueste Forschungsergebnisse einem internationalen Publikum vorstellen.
Das Symposium bietet darüber hinaus nicht nur Fachbesuche archäologischer Stätten in Trier, sondern auch Exkursionen nach Metz (Divodurum Mediomatricum) und der dortigen Aquäduktbrücke sowie zu zahlreichen archäologisch bedeutsamen Grabungsstätten und Ausstellungen von Fundstücken im dicht besiedelten römischen Hinterland, insbesondere in Luxemburg.

Die Einladung mit der jeweils aktualisierten Fassung des vorläufigen Programms und das Anmeldeformular sowie Erläuterungen bekommen Sie hier: Unterlagen Trier 2016 - Stand August.
Bitte melden Sie sich bis zum 15. Oktober 2015 an. Danach erhalten Sie die weiteren Unterlagen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Teilnahmezusagen erfolgen in der Reihenfolge der Anmeldungen.




August, 15st 2015:
2016 is the year of the 40th anniversary of the Frontinus-Society. It is our pleasure to invite you to an international archaeological conference being held at one of the most important places of the Roman time north the Alps. Many remnants of this prosperous period in which Sextus Iulius Frontinus acted as the Curator Aquarum of Rome along with his many other important duties in places throughout the Roman Empire still exist. Trier (Colonia Augusta Treverorum) with its important Roman buildings is the ideal background for this conference during which well known scholars as well as younger scientists will present actual research results to an international audience.
The conference program is framed with visits and excursions to prominent archaeological sites and exhibitions of impressing finds. Besides places in Trier we will visit Metz (Divodurum Mediomatricum) with the remnants of its aqueduct and also some of the many places discovered in the densely populated hinterland, which was an important infrastructure for the supply of the capitals, especially in Luxembourg.

Invitation, regularly updated preliminary program, and registation form are available here: Documents Trier 2016 .
Please register not later than October 15th, 2015. Thereafter you receive further information. The number of participants is limited. Participation will be confirmed according to the receipt of the registration.



Nicht verpassen!


Aquädukte - Wasser für Roms Städte - Ausstellung und Rahmenveranstaltungen

15. Mai 2015:
Vom 26. Juni bis 11. Oktober 2015 präsentiert das Römisch-Germanische Museum RGM in Köln die von unserem Mitglied Prof. Dr. Klaus Grewe als Kurator realisierte Ausstellung. Ihre zahlreichen z.T. einzigartigen Exponate werden mit großformatigen Grafiken erläutert und ergänzt. Planung und Ausführung von Aqueduktbauten werden in anschaulicher Weise anhand funktionsfähiger Modelle und Nachbauten der Arbeitsgeräte verständlich gemacht. Weitere Informationen finden Sie auf dem Folder des RGM - also in English, so don't miss the events!
Parallel zur Ausstellung präsentiert Klaus Grewe folgende Vorträge und Besichtigungen:

  • Mi. 15.Juli 2015, 14:00
    Sonderführung für Mitglieder der Frontinus Gesellschaft durch Prof. Dr. Klaus Grewe. Die Führung dauert ca. 1h. Es ist nur der reguläre Museumseintritt zu entrichten. Anmeldung bitte bis zum 30. Juni 2015 per E-Mail oder telefonisch unter 0228/9188 666.
  • Sa. 18. Juli 2015, 9:00
    Tagesexkursion mit Bus zur römischen Eifelwasserleitung Details.
  • Di. 4. August 2015, 20:00 Uhr
    kreaforum Swisttal-Morenhoven Vortrag: "Tunnelbauten der Antike und des Mittelalters im Rheinland" Details.
  • Sa. 8. August 2015, 9:00
    Tagesexkursion mit Bus zum römischen Drover-Berg-Tunnel bei Nideggen und dem mittelalterlichen Tiergartentunnel in Blankenheim Details.
  • 20. August 2015, 18:30
    Römisch-Germanisches Museum, Köln, Roncalliplatz Vortrag: "Neues zur Planung und Trassierung römischer Wasserleitungen" Details.
  • Sa. 19. September, 10:00
    Stadtwanderung "Aquäduktmarmor in romanischen Kirchen Kölns Details.

Empfehlenswert: Das Buch zur Ausstellung.



Aktuelles

Frontinus Gesellschaft beim Akademischen Forum Berlin Beirut im Libanon zu Gast

12. Mai 2015:
Dipl.-Ing. Gilbert Wiplinger, Mitglied in Vorstand und Beirat unserer Gesellschaft, hat im April die Einladung des Kulturattachés der Deutschen Botschaft in Beirut, Herrn Peter Hofmann, im Auftrag der Frontinus-Gesellschaft wahrgenommen. Bei dem dreitägigen Vortrags- und Besuchsprogramm ging es darum, die heutige Situation der libanesischen Wasserwirtschaft der Wasserversorgung zur Römerzeit gegenüberzustellen und Problemlösungen auf dieser Basis zu diskutieren. Hier lesen Sie den ausfühlichen Bericht.

Fontinus-Mitteilungen Nr. 55 - April 2015 - erschienen

12. Mai 2015:
Alle wichtigen Neuigkeiten Berichte und Termine finden Sie in der soeben fertiggestellten Ausgabe 55 der Fontinus Mitteilungen. Sie wurde unseren Mitgliedern per Post zugesendet. Sie können sie hier auch ansehen und downloaden.



Rückschau

Das Symposium war eine gut besuchte und außerordentlich interessante Veranstaltung.

Lesen Sie den Bericht von unserem Mitglied Dr. Gemma Jansen. Zur Erinnerung gibt's hier die Einladung und das Programm sowie den herrlichen Bilderbogen der Exkursionsziele mit Fotos vom Organisator des Symposiums, Frontinus Mitglied Gilbert Wiplinger vom Österreichischen Archäologischen Institut ÖAI sowie Fotos aus dem Grabungsarchiv Patara; Grabungsleitung Frau Prof. Dr. Havva Isik.

Der Tagungsband mit den Beitägen wird im Herbst 2015 als Babesch Supplement-Band erscheinen und über die Frontinus Gesellschaft zu beziehen sein.



Neue Bücher

Schriftenreihe der Frontinus-Gesellschaft - Heft 29
BEITRÄGE ZUR WASSERWIRTSCHAFT UND TECHNIKGESCHICHTE 2014

Inhalt

  • Einführung, Prof. Dr.-Ing. Hans Mehlhorn, Präsident der Froninus-Gesellschaft e. V.
  • Wassermühlen auf Kreta. Ein Situationsbericht und historischer Abriss, Dr. Ralf Kreiner, Aachen
  • Inverted Siphons in Western Anatolia, Ahmet Alkan, Yalcin Özdemir, Izmir; Orhan Baykan, Denizli/Türkei
  • Usage of Virtual Water in Ancient World and Correlation with Population-Estimations. Case Study: Sebastapolis) (Aydogdu-Kizilca/Tavas/Denizli/Turkey), Mutlu Yasar, N. Orhan Baykan, Nesrin Baykan, Denizli/Türkei
  • Fountains in Manisa/Turkey during Ottoman Empire (an inventory study), Onur Abay, Nesrin Baykan, N. Orhan Baykan, Denizli/Türkei
  • Gaswerksinspektor Carl Blohm, 1875-1912, und die Gaswirtschaft zu seiner Zeit, Bernd Mildebrath, Krefeld
  • Vorgeschichtliche Wasserbauer: Fachleute der Späten Bronzezeit in der mündlichen Überlieferung, Hans Fink, Gießen
Der Band kann bei der Geschäftsstelle der Frontinus-Gesellschaft (Tel. 0228/9188 666; info@frontinus.de) bestellt werden. Preis: Mitglieder15,00 €, Nichtmitglieder 19,50 €.



Aquädukte - Wasser für Roms Städte von Klaus Grewe

2014 - Begleitend zur gleichnamigen Ausstellung (s.o.), die zuvor vom 22.3. bis 12.10.2014 im Thermenmuseum in Zülpich präsentiert wurde, gibt Frontinus Mitglied Prof. Dr. Klaus Grewes Buch auf 396 reich bebilderten Seiten einen großen Überblick über die Techniken der römischen Wasserversorgung. Weitere Informationen finden Sie in der Buchvorstellung.
Das Presseecho zur Buchvorstellung zeigt die weite öffentliche Resonnanz.

Weitere Bücher und Veranstaltungen von und mit Klaus Grewe finden Sie auf seiner Website www.klaus-grewe.de



"Die Wasserversorgung im antiken Rom"

2013 - Vollständig überabeitete und ergänzte Neuauflage von Band 1 der Frontinus-Buchreihe "Geschichte der Wasserversorgung"

Der Namensgeber der Frontinus-Gesellschaft, Sextus Iulius Frontinus, wurde im Jahre 97 n. Chr. zum Leiter der Wasserversorgung der Stadt Rom berufen. Die von ihm verfasste und vollständig überlieferte Schrift "De aquaeductu urbis Romae" - Die Wasserversorgung der Stadt Rom, beschreibt die damalige Wasserversorgung in ihrer Ausstattung, Technik und Organisation.

Die Neuauflage enthält, zweispaltig nebeneinander gesetzt, den lateinischen Text und seine neue, fachlich korrekte Übertragung ins Deutsche. Die 13 begleitenden neuen Artikel namhafter Wissenschaftler runden das Buch ab. Damit ist der neue Band 1 nicht nur eine lesenswerte sondern auch fachlich wertvolle Ergänzung der ersten und im Nachdruck zweiten Auflage aus den Jahren 1982/83

Weitere Informationen liefert der Flyer des DIV-Verlags.
Der Band kann bei der Geschäftsstelle der Frontinus-Gesellschaft (Tel. 0228/9188 666; info@frontinus.de) bestellt werden. Preis: Mitglieder 59,00 €, Nichtmitglieder 89,80 €.